Wrap up: Lesemonat November 2019

Prüfungszeit ist, wenn du beim über die Straße gehen nicht mehr nach links und rechts schaust. Und genau so fühle ich mich zur Zeit auch. Eine Mischung aus aus Harley Quinn (Film: Suicide Squad) und Kontra K (Musiker). Aber ich will mich nicht beschweren, es läuft gut und ich bekomme die Schule und dieses Hobby perfekt unter einen Hut. An dieser Stelle auch ein riesiges Dankeschön an alle Unterstützer, die mir den Rücken stärken und mir Vertrauen schenken!

Was ist in diesem Monat auf meinem Blog passiert?

Weil Schule nun mal die oberste Priorität hat, musste mein Leseverhalten darunter leiden. Im Gegensatz zum Oktober konnte ich nur 4 Bücher lesen und zu einem Kochbuch ein Rezept auf YouTube nachkochen. Ebenso war dieser Monat auch nicht besonders Krimi oder Thriller belastet. Aber seht selbst.

Festa-Logo-mit-SloganWenn ich schon den Namen „Festa-Verlag“ höre, dann geht bei mir das Herz auf. Für mich ist der Verlag abseits des Mainstreams ein Verlag für ein Garant für tolle Bücher! In diesem Monat durfte ich eine weitere Dark Romance Reihe für mich entdecken. Nämlich die „Dollar“-Reihe von Pepper Winters. Dabei wird die Autorin für mich einfach nicht langweilig, auch nach dem 5 Buch von ihr nicht. Für mich ist sie sehr facettenreich. Sie kann ruhig und kräftig, aber auch rasant und brutal schreiben. Aber auf jeden Fall bin ich von ihrer Wortstärke beeindruckt.

Bildergebnis für bastei lübbeDaneben gab es für mich aus dem Bastei Lübbe Verlag dieses mal eine Schnulze. „Solange wir lieben“ ist eine kitschige, unterhaltsame Romanze, die dir die Vergänglichkeit dieses Lebens näher bringt. Großes Kino.

gmeiner-horizontalDu liebst Krimis und Thriller, aber hast noch nicht den richtigen Verlag für dich entdeckt, der die passenden Bücher anbietet? Ich bin froh, dass ich mit dem Gmeinerverlag zusammenarbeiten kann, denn die Thriller und Krimis sind durch und durch gelungen. Mit dem Buch „Wut“ von Felix Huby gelingt ein kurzer, rasanter und spannender Krimi mit dem Thema Karate und Mord.

Download.pngIn diesem Monat gab es auch etwas neues für mich. Seit langer Zeit habe ich mich mal wieder auf einen neuen Verlag eingelassen. Der Solibro-Verlag hat mir das Buch „War’s das schon?“ angeboten. Ein Buch, das probiert das Leben in 55 Versuchen zu greifen und zu erklären. Und das gelingt dem Autor auch. Sehr unterhaltsam und locker verfasst. Damit wird es wohl auch in Zukunft mehr von dem Verlag geben.

Als Schüler mit einem Single-Haushalt muss man sich natürlich auch immer mit Essen versorgen. Dafür habe ich einen Klassiker von Dr.Oetker getestet. Schaut doch gerne einmal rein und lasst ein Däumchen nach oben da und falls ihr noch nicht folgt, dann aber los jetzt 😉

Aber welche 2 Bücher konnten mich absolut überzeugen?

IMG_20191025_181857_979.jpgWer also Unterhaltung auf Knopfdruck sucht und es leid ist sich durch unzählige Nebengeschichten zu kämpfen, der ist hier bei Felix Huby definitiv richtig. Spannend, rasant und unterhaltend. Mir hat die Story sehr gut gefallen!

 

 

 

 

IMG_20191012_175949_156.jpgEin gelungener Auftakt zu einer emotionalen Dark Romance-Reihe. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Bücher. Pepper Winters weiß einfach mit Worten umzugehen und dich in ihren Bann zu ziehen. Aber auch im Gegensatz zu Tears of Tess schafft sie es eine neue Idee anders zu verpacken. Kein Buch gleicht dem anderen, sehr schön!

 

 

 

Was ist abseits des Blogs passiert?

Am Anfang diesen Monats war ich auf der Buchmesse in Wien. Auch wenn ich auf der Messe eher negative Gefühle hatte, aufgrund der Gegebenheiten und der Unterschiede zu deutschen Buchmessen, muss ich im Nachhinein doch zugeben, dass die Buchmesse durchaus Lust auf mehr macht. Und ich denke, sie wird sich in den nächsten Jahren auch noch verbessern 🙂 Wer mehr erfahren möchte, der kann meinen Vlog auf YouTube dazu angucken, oder die passende Podcastfolge dazu anhören.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.