Wrap up: Lesemonat März 2019

Im Moment vergeht mir die Zeit eindeutig viel zu schnell. Ich würde schon gerne die Welt für einen Moment halten und den Moment genießen. Ich mein, wir haben schon April! Wo ist die Zeit nur hin? Geht es nur mir so oder wundert ihr euch auch ständig? Aber sind wir mal ehrlich, besser so als das sich die Uhr keinen Millimeter vorwärts bewegt!

Was ist in diesem Monat tolles passiert?

In diesem Monat habe ich 5 Bücher gelesen und 1 Hörbuch gehört. Mit dabei ist u.a. wieder der Dielus-Verlag gewesen. Ich durfte „Die Liebe empathischer Menschen“ lesen und das hat sich definitiv gelohnt! Ich konnte aus dem Ratgeber sehr viel über mich lernen und Situationen deutlich besser verstehen. Sollten sich unter euch auch sensible Personen befinden, dann kann ich euch das Buch echt ans Herz legen. Aber auch die zwei Bücher „American Assassin – Wie alles begann“ und „Blood&Roses 2“ aus dem Festaverlag haben mir große Freude bereitet. Ich liebe einfach die Dark Romance Reihe von Callie Hart, ihre direkte und unverschnörkelte Sprache, sowie ihre Actionszenen. Aber auch der zweite Teil von Drea Summer „Tu, was ich dir sage“ ist definitiv ein Hingucker. Nachdem dem kontroversem Ende aus Teil 1 geht es auch in diesem Buch wieder ziemlich nachdenklich zu. Da freue ich mich jetzt schon auf das dritte und letzte Buch, welches auch schon bei mir eingezogen ist. Und ebenso konnte mich Lisa Jackson aus der Droemer Knaur Verlagsgruppe wieder etwas verzaubern. Auch wenn mein Blick dieses mal etwas kritischer gewesen ist, weil sich die Figuren nach 3 Büchern kaum weiterentwickeln. Dagegen konnte mich dann das Hörbuch „Fuck the Reiswaffel“ von Audiolibrix definitiv ein Lächeln auf die Lippen gezaubern. Absichtlich hatte ich mich wieder für ein Hörbuch aus der Satireecke entschieden und das hat mich auch nicht enttäuscht! Locker und humoristisch nimmt Barbara Ruscher den Alltag werdender Eltern auf die Schippe. Doch welche zwei Bücher konnten mich in diesem Monat besonders überzeugen?

41zyU5KQdcL._SX342_BO1,204,203,200_.jpgDie Struktur bzw. der rote Faden des Ratgebers konnte mich deswegen so überraschen, weil Luca Rohleder bis zum Schluss eine beklemmende Atmosphäre durch die starken Auswirkungen der empathischen Liebe aufbaut und den „Knoten“ zum Schluss platzen lässt. Am Ende schafft er eine total positive Stimmung, die auch neue Lebensfreude für empathische Menschen aufzeigt. Aber wie er das schafft, müsst ihr selbst heraus finden 😉

 

 

 

 

 

9783865527134.jpg.jpgDer Schreibstil hat mich auch in diesem Teil wieder geflasht. Ich liebe den ruppigen Umgangston, die direkt Sprache. Callie Hart nimmt keine Blatt vor den Mund und erzählt die Ereignisse so, wie sie auch in einem kaltblütigen Actionfilm sein könnten. Aber auch die erotischen Szenen sind ihr absolut gelungen. Man spürt förmlich die Dominanz von Zeth und kann sich der Ekstase von Sloane völlig hingeben. Dabei sind die Szenen so schön verboten, verrucht und einfach nur sexy.

 

 

 

 

 

Was ist abseits der Lesemotivation passiert?

In diesem Jahr ist das Jahr, indem ich endlich auf die Buchmessen gehe und mir von den Verlagen und der Bloggerwelt persönlich eine Meinung bilde. Und im März stand meine aller erste Buchmesse an. Auf der Leipziger Buchmesse durfte ich zum ersten Mal Messeluft atmen und auch endlich die Personen kennen lernen, mit denen ich schon lange zusammenarbeite. Ihr habt wahrscheinlich schon fleißig meine Beiträge zur LBM gelesen, daher mache ich es kurz und bündig. Die LBM hat mich auf Anhieb süchtig gemacht, sodass ihr mich auch in den nächsten Jahren definitiv öfter auf Messen sehen werdet!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: