Wrap Up: Lesemonat April 2019

Hat euch einer in diesem Jahr einen Aprilscherz gespielt? An mir ist das in diesem Jahr zum Glück einfach so vorbei gegangen. Es hat nicht einmal einen Versuch gegeben mich hinters Licht zu führen.Was war bisher euer schlimmster Aprilscherz?

Aber was ist in diesem Monat alles auf meinem Blog passiert?

Im April durfte ich den Krimi „Paketbombe“ von Matthias P. Giebert aus dem Gmeinerverlag lesen. Dabei gefällt nicht nur mir der Krimi. Mittlerweile habe ich auch meine Ma mit den Krimis von Matthias infiziert. Mir persönlich gefällt die gesellschaftskritische Note von ihm wirklich sehr.
Daneben konnte ich in diesem Monat auch viel über Essstörungen lernen. Mit dem Ratgeber „Essstörungen – Was ist das?“ aus dem Dielusverlag bekommt man einen umfassenden Einblick in das Thema.
Aber auch das Thema Liebe durfte bei mir nicht fehlen. Mit „Tears of Summer“ aus dem Droemer Knaur Verlag durfte ich das erste Mal in das New Adult Genre hineinschnuppern. Und was soll ich sagen? Es ist genau das, was ich gesucht habe. Einen lockeren Liebesroman mit Figuren in meinem Alter. Für mich ist die Geschichte auch perfekt für den Sommer geeignet.
Daneben gab es aber auch wieder verruchte Dark Romance Erotik. Blood & Roses ist mittlerweile zu meiner absoluten Lieblingsreihe geworden und überzeugt mich immer wieder mit dem etwas ruppigen Umgangston und den gewaltigen Actionszenen. Ihr solltet die Reihe echt mal ausprobieren 😉 Aber auch der Thriller „The Terminal List“ aus dem Festaverlag hat mir ganz gut gefallen. Auch wenn er sicherlich etwas gekürzt werden könnte, ist er sehr bildhaft und voller Kriegsaction. Authentisch und definitiv nicht langweilig. 

Welche zwei Bücher konnten mich im April absolut überzeugen?

51mP9tKkSUL._SX323_BO1,204,203,200_Der Schreibstil der Autorin ist bei all dem Drama total entspannt und locker, sodass man das Buch eigentlich auch an einem Tag durchlesen kann. Es ist nicht sonderlich anspruchsvoll, Probleme werden ohne Hürden überwunden. Aber genau aus dem Grund finde ich die Geschichte so unterhaltsam. Sie ist luftig, aber trotzdem kann man sich wunderbar über den Inhalt aufregen.

 

 

 

 

9783865527363.jpgVor allem gefällt mir aber auch, dass die Autorin eine Verknüpfung zu den zwei Vorgängern schafft, sodass einem die Ereignisse stets präsent bleiben. Von daher lest unbedingt diese Dark Romance Reihe! Ruppig, leidenschaftlich, verboten und actionreich! Mit Beschreibungen, die bildhaft und logisch sind.

Werbeanzeigen

5 Replies to “Wrap Up: Lesemonat April 2019”

  1. Hey,
    Wow die Illustration in dem Notizbuch sieht voll schön aus! Hast du das selber gemacht? 😀
    Ich hab Aprilscherze auch nur als Kind gespielt, haha.
    Liebe Grüße, Aurora

    1. Ich nehme meine Titelbilder immer von pexel.com, die dürfen auch für kommerzielle Zwecke genutzt werden 🙈 Ich probiere aber immer genau passende Bild für einen Beitrag zu finden 😁 Das waren noch schöne Zeiten als Kind 😂

  2. Hallo Eike,
    ah, die Blood & Roses Reihe habe ich auch gelesen. Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen. Ich fand sie auch sehr spannend. Einziger Kritikpunkt: So ein Büchlein ist viel zu schnell durchgelesen (was natürlich auch für die Qualität der Geschichte spricht ;o)). Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung :o)

    Tears of Summer sagte mir bis eben noch gar nichts. Das hört sich aber auch richtig gut an.

    Ich wünsche dir einen mindestens genauso spannenden und schönen Lesemonat Mai.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Ja so ging es mir auch bei Blood&Roses, die drei Bücher waren viel schnell vorbei 😀 Aber dafür sind die Bücher für mich jetzt schon ein kleines Jahreshighlight 🙂 Ich wünsche dir auch einen spannenden Lesemonat Mai 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.