Skip to content

Wissen: Dramatische Texte

Literaturwissen, Wissen: Dramatische Texte

Merkmale dramatischer Texte:

Dramatische Texte bestehen aus Rede und Gegenrede: Eine Person spricht, eine andere antwortet. Die Handlung wird also durch das Gespräch der Figuren vorangetrieben. Damit klar ist, wer gerade spricht, ist der Name der Person am Zeilenanfang angegeben.

In dramatischen Texten gibt es – anders als in erzählenden Texten – keinen Erzähler, der das Geschehen kommentiert. Auch Gefühle und Stimmungen werden in der Form der wörtlichen Rede ausgedrückt.

Trotzdem hat der Autor die Möglichkeit, Hinweise zu geben, etwa wie gesprochen werden soll, wie die Stimmung ist oder welches Bühnenbild verwendet werden soll; Dazu benutzt er die sogenannte Regieanweisung. Diese stehen meist in Klammern.

Werden dramatische Texte aufgeführt, braucht man dazu Requisiten, also Kostüme, passende Gegenstände, ein passendes Umfeld usw. Wichtig ist auch das Verhalten der der Spieler, die durch passende Gestik und Mimik ihren Sprechtext veranschaulichen müssen.

Dramenautoren:

  • Johann Wolfgang Goethe
  • Friedrich Schiller
  • Max Frisch
  • Bertold Brecht
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: