Skip to content

Rezension: Wo mein Herz dich findet

Rezension, Wo meiner Herz dich findet, Bastei Lübbe, Rezension: Wo mein Herz dich findet

Rezension, Wo meiner Herz dich findet, Bastei Lübbe, Rezension: Wo mein Herz dich findetVerlag: Bastei Lübbe
Autor: Kathryn Tylor
Titel: Wo mein Herz dich findet
Seiten: 334

Hier bestellen


Inhalt:

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen – denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören …


Fazit:

Cara trat dicht an die massive Holztür heran und klopfte. „Hallo? Ist jemand da?“ Angestrengt lauschte sie auf Geräusche aus dem Innern des Cottage.

Direkt zu Beginn wird man ohne große Umschweifungen in die Geschichte geworfen. Ich persönliche finde so einen Einstieg sehr gut, denn er sorgt für einen gewissen Sog, der einen an das Buch fesselt. Auch wenn der Aufbau und der Verlauf der Geschichte ziemlich Klischeehaft ist, genau so wie die Teeniefilme aus Amerika, ist es genau richtig für eine Liebesgeschichte, bei der man sich einfach nur fallen lassen und den Alltagsstress vergessen kann.

Natürlich hat Cara eine Autopanne bei Regen im Wald, natürlich klopft sie bei einem fremden Mann an der Tür, um Hilfe zu suchen, natürlich ist er geheimnisvoll und anders. Die perfekt inszenierte Geschichte bietet viele interessante Ansätze, um sich in ihr zu verlieren. Auch die perfekte Familie von Cara mit ihrem familiären Hotel und die anstehende Hochzeit von ihrem Bruder lassen sehr viel Freiraum für dramatische Momente, denn eine perfekte Familie gibt es nicht!

Auch wenn am Anfang alles einen sehr schönen Schein hat, so verbirgt sich dahinter ein Abgrund, der einen sehr tief blicken lässt. Dabei sind die Figuren gut gelungen. Sie sind nicht nur oberflächlich gestaltet, sondern weisen auch Ecken und Kanten auf, die für Streitpotenzial sorgen. Ebenso verschwimmen die Charaktere nicht ineinander, sondern sind differenziert dargestellt und verändern sich während der Story logisch.  Gerade Cara hat mir sehr zugesagt. Sie gibt nie auf, hackt auch mehrmals nach, trägt ihr Herz auf der richtigen Seite und ist einfach nur eine Persönlichkeit, in die man sich verlieben kann!

Für den heißen Sommer die perfekte Lektüre, um sich träumerischen Momenten hinzugeben. Dafür sorgt u.a. auch der Schreibstil von Kathryn Taylor. Sie schreibt mitfühlend, sehr flüssig und so, dass man sich die einzelnen Orte sehr gut vorstellen kann. Gepaart mit dem Cover und Klappentext ergibt „Wo mein Herz dich findet“ ein gelungenes Gesamtkonzept, das ich sehr gerne weiterempfehle.


Kommentar:

Rezension, Wo meiner Herz dich findet, Bastei Lübbe, Rezension: Wo mein Herz dich findetKathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut.
Foto © Kathryn Taylor

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: