Skip to content

Rezension: Wir werden erwartet

Wir werden erwartet, Rezension: Wir werden erwartet
Wir werden erwartet, Rezension: Wir werden erwartet

Verlag: DVA
Autor: Ulla Hahn
Titel: Wir werden erwartet
Seiten: 630

Hier bestellen


Inhalt:

Die Geschichte einer verführbaren jungen Frau in den turbulenten Jahren nach 1968

Die Welt steht Hilla Palm offen. Nach langem Suchen hat das Mädchen aus einfachem Hause endlich ihre Heimat gefunden: in der Literatur und Hugo, dem Mann, der Hilla mit all ihren bitteren Erfahrungen annimmt. Zusammen entdecken sie die Liebe und erleben die 68er Jahre, in denen alles möglich scheint.

Doch dann durchkreuzt das Schicksal ihre Pläne, und verzweifelt sucht Hilla Halt bei Menschen, die für eine friedvollere, gerechtere Welt kämpfen. Die marxistische Weltanschauung wird ihr zum neuen Zuhause. Beherzt folgt sie ihren Überzeugungen und muss am Ende doch schmerzlich erkennen, dass Freiheit ohne die Freiheit des Wortes nicht möglich ist.

„Wir werden erwartet“ erzählt mitreißend die Geschichte einer suchenden jungen Frau in den turbulenten Jahren zwischen 1968 und dem Deutschen Herbst. Ein nachdenklich stimmendes Buch über den Mut, die Gesellschaft und sein Leben zu verändern – ein Buch über die Kraft der Versöhnung.

 


Fazit:

LOMMER JONN, sagte der Großvater und greift in die Luft: Ist sie schon dick genug zum Säen, dünn genug zum Ernten? Geht’s an den Rhein, ans Wasser?

Schon bei diesem Einstieg wusste ich, dass es keine einfache Geschichte sein wird, die man mal eben so neben bei lesen kann. So habe ich mir dann unzählige Stunden mit dieser Lektüre genommen und mich ein Stück weit aus der Realität verabschiedet. Und es hat sich gelohnt. Der Roman ist an Vielschichtigkeit und Tiefgründigkeit nur schwer zu übertreffen. Leidenschaftlich und sehnsüchtig, aber auch kämpferisch!

Dadurch, das die Geschichte sehr autobiografisch geprägt ist, wirkt die Protagonist überaus authentisch und man kann sich durch die Beschreibungen von Ulla Hahn sehr gut in die Geschehnisse hinein versetzen. Ihre Worte sind  stark, emphatisch und einprägsam. So musste auch ich ein wenig trauern als der Traummann von Hilla bei einem Unfall stirbt und sich damit in ihre bisher größte Krise stürzt. Aber Ulla Hahn hat es auch geschafft meine anderen Emotionen zu treffen. Manchmal ist die Geschichte dramatisch, ab und an fesselnd, mal ernüchternd, aber immer interessant!

Jedoch habe ich bei dieser Geschichte kleine Abzüge in der B-Note. 630 Seiten sind einfach zu lang. Ereignisse werden mir etwas zu detailorientiert ausformuliert und noch so jede Kleinigkeit wird in die Geschichte mit aufgenommen. Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass diejenigen, die auch so perfektionistisch sind, sich hier sehr wohl fühlen. Das Buch eignet sich meiner Meinung eher für die etwas ältere Generation, denn die Sprachgewalt von Ulla ist nicht immer ganz einfach. Es ist wirklich eine sehr besondere Lektüre, die ich mit meinen Worten gar nicht so gut würdigen kann. Von daher ist es auf jeden Fall ein muss für alle Literaturkenner und leidenschaftlichen Vielleser!

„Wir werden erwartet“ ist der Abschluss von Ulla’s Tetralogie über ihre Protagonistin Hilla Palm. Daher empfiehlt es sich vorher mit dem ersten Teil „Das verborgene Wort“ zu beginnen, folgend mit dem Buch „Aufbruch“ und der Geschichte „Spiel der Zeit“.


Kommentar:

Wir werden erwartet, Rezension: Wir werden erwartetUlla Hahn, aufgewachsen im Rheinland, arbeitete nach ihrer Germanistik-Promotion als Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten, anschließend als Literaturredakteurin bei Radio Bremen. Schon ihr erster Lyrikband, „Herz über Kopf“ (1981), war ein großer Leser- und Kritikererfolg. Ihr lyrisches Werk wurde u. a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Für ihren Roman „Das verborgene Wort“ (2001) erhielt sie den ersten Deutschen Bücherpreis. 2009 folgte der Bestseller „Aufbruch“, der zweite Teil des Epos, und auch Teil drei, „Spiel der Zeit“ (2014), begeisterte Kritiker wie Leser.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: