Skip to content

Rezension: Sommernachtsküsse

Sommernachtsküsse, Rezension: Sommernachtsküsse

Sommernachtsküsse, Rezension: SommernachtsküsseVerlag: Droemer-Knaur
Autor: Susanna Ernst, Gabrielle Engelmann, Dani Atkins uvm.
Titel: Sommernachtsküsse – Die schönsten Liebesgeschichten
Seiten: 346

Hier bestellen


Inhalt:

In der Anthologie „Sommernachtsküsse: Die schönsten Liebesgeschichten“ erzählen 15 erfolgreiche deutsche und internationale Autorinnen in herzerwärmenden Kurzgeschichten von den magischen, witzigen und schönen Momenten, in denen ihre Heldinnen und Helden die Liebe suchen, finden und festhalten.
Hals über Kopf verliebt sich die schüchterne Lena in ihren Postboten und versucht mit Gebäck und Päckchen sein Herz zu erobern. Für Laura und Finn ist es Liebe auf den ersten Blick, nur leider lernen sie sich ausgerechnet auf Lauras Abschiedsparty kennen – erst Jahre später kreuzen sich ihre Wege erneut. Nach einem tragischen Unfall wacht Sally jeden Tag an Bobs Seite, denn sie ist noch nicht bereit, ihn zu verlieren.
Diese 15 Autorinnen laden zum Träumen und Verlieben ein: Dani Atkins, Anna Bell, Stephanie Butland, Gabriella Engelmann, Susanna Ernst, Michaela Grünig, Yvonne Jarré, Elisabeth Kabatek, Monika Maifeld, Renee Milan, Isabel Morland, Lily Oliver, Valérie Perrin, Adriana Popescu und Nicole Walter.


Fazit:

Man fühlt sich in dieser Kurzgeschichtensammlung wie bei Gossip Girl oder Sex and the City. Von romantischen- bis hin zu traurigen Liebesgeschichten ist hier emotional viel vertreten. Dabei sorgt der Schreibstil der einzelnen Autoren dafür, dass man diese Lektüre ganz locker und luftig an einem Sommertag im Freibad lesen kann. Kurzweilig, interessant und perfekt zum Abschalten.

Auch wenn man bei dem Thema Liebe an den klassischen Teeniefilm denkt, beweisen die nationalen und internationalen Autoren, dass Liebe durchaus facettenreicher sein kann. Zwar sind die Kapitel schnell durchschaut und wenig überraschend, doch trotzdem gefühlsmäßig ganz weit vorne. Gerade „Für immer und ewig“ ist, wie Titel schon vermuten lässt, sehr trübselig. Dagegen versprüht Arche Noah einen hauch von lästernden Freundinnen im Urlaub, die sich den Sonnenuntergang angucken möchten, doch sich dann die Liebe einmischt!

Genau so facettenreich die einzelnen Geschichten sind, haben es auch die Charaktere in sich. Zwar sind manche etwas oberflächlich getroffen, jedoch sind für mich auch spannende und bewegende Figuren mit dabei gewesen, so wie Lena. Schüchtern und zurückhaltend, doch trotzdem möchte sie den Postboten von sich überzeugen. Ihre verlegende und süße Art und Weise hat einfach eine magische Wirkung auf mich.

Schön finde ich auch, dass man nach jeder Kurzgeschichte weitere Bücher als Werbung für die Autoren vorgestellt bekommt. So kann man sich auf Wunsch und Verlangen sofort auf die Suche nach weiteren Werken dieser machen.

Da der Sommer sehr heiß und erdrückend ist, finde ich diese luftige Lektüre sehr gut zum stressfreien Lesen! Daher kann ich sie euch für den nächsten Urlaub ans Herz legen. Für jede Stimmungslage findet ihr hier eine passende Geschichte!


Kommentar:

Sommernachtsküsse, Rezension: SommernachtsküsseKnaur Verlag
Nach vereinzelten Publikationen bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts, bot die Verlagsbuchhandlung Theodor Knaur ab 1884 ein reguläres Programm an. Der ursprünglich in Leipzig beheimatete Betrieb wurde 1901 als Theodor Knaur Nachf. Verlag ins Berliner Handelsregister eingetragen. Knaur erwarb sich rasch den Ruf, herausragende Ratgeber, Nachschlagewerke und Atlanten zu verlegen. In den 1990er Jahren wurde dieses Programm um unterhaltende Belletristik erweitert. Mit aktuellen Themen und bewährten Backlisttiteln hat Knaur unverändert eine starke Position im Ratgebermarkt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: