Rezension: Dollar Buch 1: Pennies

IMG_20191012_175949_156.jpgVerlag: Festa
Autor: Pepper Winters
Genre: Dark Romance
Seiten: 384
ISBN: 978-3865527172
Print: Hier bestellen
Kindle: Hier bestellen


Inhalt

Der Auftakt zur neuen Dark-Romance-Reihe „Dollar“.

Dein Leben ändert sich von heute auf morgen. Gestern noch die brave Studentin, heute die verkaufte Sklavin. Tasmin durchlebt in kürzester Zeit die Hölle auf Erden. Von Menschenhändlern entführt -, gefügig gemacht – und anschließend verkauft worden, kann sich Tasmin nur schwer Hoffnungen machen in ihr altes Leben zurück zukehren. Doch sie gibt nicht auf und lässt sich von den Misshandlungen in keinster Weise klein kriegen! Und dann betritt Elder Prest das Spielfeld, ist das ihre Rettung?


Fazit

Wo verdammt nochmal nimmt Pepper Winters diese Wortgewalt her? Schon aus Tears of Tess wusste ich, dass sie in jeder Situation genau die richtigen Wörter findet. Aber hier erzeugt sie von Anfang enorm starke Emotionen und lässt diese nicht so schnell los. Auch gerade die traurigen Worte in dem Brief, den Tasmin während ihrer Gefangenschaft auf Toilettenpapier schreibt, sorgen für starke Gefühle. Ehrlich, direkt und schwer auszuhalten.

sagen.png

Da die Geschichte dazu noch aus der Ich-Perspektive geschrieben wird, bekommt man die Seelenschmerzen von Tasmin hautnah mit. Man fühlt mit ihr, hasst, verflucht und hofft, dass es eines Tages wieder besser wird. Daher auch eine kleine Warnung an diejenigen, die mit so etwas nicht umgehen können. Der Inhalt ist gewaltsam gegen Frauen gerichtet und da nimmt Pepper Winters auch keinen Blatt vor dem Mund. Aber genau diese direkte, unverblümte Sprache finde ich so faszinierend ehrlich.

cooltext341750571608405.png

Klar, es ist der Auftakt einer Buchreihe, weshalb sich die Spannung in Grenzen hält, aber dennoch schwingt die ganze Zeit etwas fesselndes mit. Du wirst direkt in das Geschehen geschmissen, erlebst wie Tasmin sich von einer schüchternen Studentin zu Pimlico wandelt und von Meister A 2 Jahre lang misshandelt wird. Sie lässt alles über sich ergehen, denkt an Rache, an Flucht, an Mord und an Selbstmord. Doch all diese Gedanken lässt sie nicht näher an sich. Sie ist stärker als alles, was ihr widerfahren kann. Ein Mädchen, der man nur das Beste wünscht, weshalb ich sie als Charakter sehr stark finde.

keuchen.png

Ein gelungener Auftakt zu einer emotionalen Dark Romance-Reihe. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Bücher. Pepper Winters weiß einfach mit Worten umzugehen und dich in ihren Bann zu ziehen. Aber auch im Gegensatz zu Tears of Tess schafft sie es eine neue Idee anders zu verpacken. Kein Buch gleicht dem anderen, sehr schön!


Autor

xPepperWinters_1.jpg.pagespeed.ic.boZU_LZmU-Pepper Winters ist eine neuseeländische NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin. Sie hat viele Gesichter: Autorin, Leserin und manchmal auch Ehefrau. Sie liebt dunkle Liebesgeschichten, je gequälter der Held, desto besser. Weitere Informationen unter: www.pepperwinters.com

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.