Skip to content

Rezension: Das Versprechen eines Sommers

Das Versprechen eines Sommers, Rezension: Das Versprechen eines Sommers

Das Versprechen eines Sommers, Rezension: Das Versprechen eines SommersVerlag: Insel
Autor: Lucy Foley
Titel: Das Versprechen eines Sommers
Seiten: 436

Hier bestellen


Inhalt:

Das Versprechen eines Sommers erzählt die Geschichte von Hal und Stella, die allen Widerständen zum Trotz den Versuch wagen, dem Schicksal ihre Liebe abzutrotzen – vor der schillernden Kulisse der italienischen Riviera der 1950er Jahre, wo eine verlorene Generation wieder beginnt, an ihre Träume zu glauben.
Rom, 1953. Hal, ein englischer Journalist, hat sich nach den quälenden Erlebnissen des Krieges nach Italien abgesetzt. Eines Nachts trifft er dort die geheimnisvolle Stella, die ihm wie ein kurzer Moment des Glücks erscheint. Doch so unverhofft sie in sein Leben tritt, so schnell ist sie am nächsten Morgen wieder verschwunden.
Ein Jahr später begegnen sie sich wieder, an Bord eines Schiffs, das die ligurische Küste entlang nach Cannes unterwegs ist, auf Einladung einer Contessa, deren Film dort gezeigt werden soll. Unter der illustren Schar der Gäste ist auch Frank Truss, ein skrupelloser amerikanischer Geschäftsmann – dessen Ehefrau, zu Hals Bestürzung, niemand anderes ist als jene rätselhafte Stella. Je weiter die Reise geht, desto weniger können Hal und Stella ihre Gefühle füreinander verbergen – und desto angespannter wird die Situation an Bord …


Fazit:

Essaouira wirkt wie das Ende der Welt. Von Marrakesch braucht man mehrere Stunden mit dem Bus oder dem Auto, auf einer Strecke, die einen heftig durchrüttelt und mehr einer Piste als einer Straße gleicht.

Beim Lesen fällt einem sofort der Schreibstil ins Auge. Er lässt einen träumen, tanzen und sich an einen fremden Ort pudelwohl fühlen. Damit ist das Versprechen des Buchrückens definitiv keine Lüge. Das Versprechen eines Sommers ist ein tolles Gesamtkonzept. Angefangen bei dem malerischen Cover, das einen an das türkise Meer erinnert, über die Liebesgeschichte von Hal und Stella, die gegen jegliche Widerstände kämpfen, bis hin zum Zitat von Sunday Mirror „Perfekte Urlaubslektüre zum Geniessen“.

Die Charaktere Hal und Stella könnten für mich nicht mysteriöser und faszinierender sein. Schon auf den ersten Seiten üben die Zwei eine Kraft aus, die ich bisher noch nicht kannte. Angetrieben von den fremden, spontanen und unbekannten Emotionen lassen sich die zwei aufeinander ein und kämpfen für ihre Liebe! Gerade Hal hat mir sehr gefallen, da er absolut bodenständig ist, wenig über sich in einem Gespräch preisgibt und sich nicht als Macho aufspielt. Doch was möchte Stella mit Hal? Stella spielt eigentlich in einer ganz anderen Liga, doch trotzdem fühlt sie sich auf einer Party direkt von ihm angezogen und lässt sich zielstrebig und von sich aus auf ihn ein!

Das Versprechen eines Sommers bietet tolle Emotionen, lässt einen träumen und den ganzen Alltagsstress vergessen. Am besten sollte man das Buch an einem luftigen Sommerabend auf der Terrasse lesen, sodass die Stimmung und das Urlaubsfeeling perfekt ihre Spannung entfalten können. Erinnerungen an die Kriegszeit, Geheimnisse der Vergangenheit aller Figuren und gekonnt in Szene gesetzte Orte lassen die Geschichte nicht kitschig, sondern viel mehr Vielschichtig und Abwechslungsreich wirken.

Gerade auch die Themen, Liebe, Filme, skrupellose Banker sind passend inszeniert zu den 50er Jahren und untermalen den Roman wunderbar. Bei dieser Geschichte habe ich wirklich nichts auszusetzen. So kann ich Das Versprechen eines Sommers als Urlaubslektüre jedem weiterempfehlen!


Kommentar:

Das Versprechen eines Sommers, Rezension: Das Versprechen eines SommersLucy Foley, 1986 in Sussex, England geboren, hat Englische Literatur in Durham studiert und ihren Masterabschluss in Moderner Literatur an der Universität London gemacht. Sie arbeitete einige Jahre als Lektorin bei Hodder & Stoughton und schrieb währenddessen ihren ersten Roman »Die Stunde der Liebenden«. Lucy Foley lebt in London, wenn sie nicht gerade auf der Suche nach neuen Romanstoffen die Welt bereist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: