Skip to content

Rezension: Das Lied der Wächter

Das Lied der Wächter, Rezension: Das Lied der Wächter

Das Lied der Wächter, Rezension: Das Lied der WächterVerlag: Gmeiner
Autor: Thomas Erle
Titel: Das Lied der Wächter – Das Erwachen
Genre: Spannung
Seiten: 377
Preis: 15 €

Hier bestellen


Inhalt:

DIE GEHEIME KRAFT  Seit einem verheerenden Atomunfall vor 16 Jahren gilt der Schwarzwald als unbewohnbar – die Bevölkerung wurde evakuiert und die gesamte Region zur Sperrzone erklärt. Die Menschen waren zunächst verunsichert, haben sich aber nach über einem Jahrzehnt wieder eingerichtet in ihrer heilen Welt. Doch die Regierung spielt seit Jahren ein falsches Spiel. Denn die Gefahr, die in dem verstrahlten Gebiet lauert, ist so viel größer, als sich die Menschen vorstellen können: Eine unerklärliche Kraft scheint alles Leben zu bedrohen …


Fazit:

„Wie fühlst du dich?“
„Super!“
Martin wartete einen Moment, bis Nadja zu ihm augeschlossen hatte.

Das Buch beginnt unscheinbar und locker. Seit der Geburt von Felix haben Martin und Nadja endlich wieder die Möglichkeit zusammen Klettern im Schwarzwald zu gehen. Doch plötzlich kippt die Stimmung nach der ersten halben Seite und die Spannung fängt an zu beben. Komische Geräusche und Phänomene treten im Wald auf, Nadja stürzt und das Wetter schlägt auf einmal um.

Insgesamt wird im ersten Kapitel die Spannung auf verschiedenen Ebenen aufgebaut, sodass ich mich auf den weiteren Verlauf der Geschichte gefreut habe. Danach geht es weiter mit der Story als Felix schon viel älter ist. Dabei fokussiert sich das Buch auf seine Persönlichkeit und rund um den mysteriösen Atomunfall. Wieso wurde eine Sperrzone eingerichtet und warum wird sie so streng bewacht? Und was hat die Regierung damit zutun?

Beim Lesen fällt deutlich auf, dass „Das Erwachen“ der erste Teil zu einer Buchreihe ist. Orte werden bildhaft und aussagekräftig abgezeichnet und die Figuren gehen deutlich in die tiefe, mit all ihren Ecken und Kanten. Mir persönlich hat Felix mit seiner jugendhaften und aufgeschlossenen Art und Weise gut gefallen.

Ich hatte bei dem Lesen die ganze Zeit das Gefühl bei etwas Großem dabei zu sein. Mit jeder Seite bin ich tiefer in das Geschehen eingedrungen und konnte auf ungeklärte Fragen die passenden Antworten finden. Trotzdem wird auch nicht zuviel verraten, sodass ich jetzt schon gespannt auf den nächsten Teil bin. Das liegt auch daran, das das Buch mit einem Cliffhanger endet….

Jedoch gibt es für mich auch kleine Abzüge in der B-Note. Ab und an bin ich beim Lesen etwas ins Stocken gekommen, denn die Ereignisse sind für mich nicht immer nachvollziehbar gewesen. Auch am Anfang ist z.B. eine Stelle dabei, in der Martin und Nadja einfach so im Regen und Sturm einschlafen. Im Nachhinein lässt sich das Ereignis gut mit dem Atomunfall erklären, jedoch hat es mich beim ersten Lesen etwas verstört.

Dennoch sind es nur ganz Kleinigkeiten, die das Lesen nicht weiter behindern. Thomas Erle schreibt abwechslungsreich und weiß mit der Spannung umzugehen. Stellenweise konnte ich mich etwas entspannen und die heitere Stimmung genießen und auf der anderen Seite die packende Spannung erleben. Für mich ist das ein schöner wechsel gewesen.

Bei dem Buch von Thomas Erle „Das Lied der Wächter – Das Erwachsen“ überwiegen die positiven Punkte, sodass ich das Buch weiterempfehlen kann. Ab und zu haben mich seine Beschreibungen auch an den Film „Die Tribute von Panem“ erinnert. Kein Wunder, dass ich mich schon auf den zweiten Teil freue.


Kommentar:

Das Lied der Wächter, Rezension: Das Lied der WächterThomas Erle verbrachte Kindheit und Jugend in Nordbaden. Nach dem Studium in Heidelberg zog es ihn auf der Suche nach Menschen und Erlebnissen rund um die Welt. Es folgten 30 Jahre Tätigkeit als Lehrer, in den letzten Jahren als Inklusionspädagoge. Parallel dazu entfaltete er ein vielfältiges künstlerisches Schaffen als Musiker und Schriftsteller. Seit über 20 Jahren lebt und arbeitet er in der Regio. In seiner Freizeit erkundet er mit Vorliebe den Schwarzwald.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: