Sprüche: Die schönsten Disney-Zitate

, Sprüche: Die schönsten Disney-Zitate

Als Kind geliebt, jedoch mittlerweile wieder etwas vergessen. Aus dem Grund gibt es heute ganz nostalgisch ein paar schöne Disney-Zitate. Welcher ist euer Favorit und welcher Disney-Film mögt ihr am Liebsten?

Glaub daran, dass du es kannst, dann wirst du es können. – Mulan

Du bist tapferer als du glaubst, stärker als es scheint und klüger als du denkst. – Winnie Puuh

Lass die Dinge los, die du nicht ändern kannst, und konzentriere dich auf das, was du tun kannst. – Ratatouille

Ein wahrer Held wird nicht durch die Größe seiner Kraft bestimmt, sondern durch die Größe seines Herzens. – Hercules

Wenn du nicht weißt, wo du hinwillst, ist es egal, welchen Weg du einschlägst. – Alice im Wunderland

Alles, was wir brauchen, ist Glaube, Vertrauen und Feenstaub. – Peter Pan

Die Vergangenheit kann weh tun. Aber wie ich es sehe, läuft man entweder davon, oder man lernt davon. – Der König der Löwen

Denk daran, du bist derjenige, der die Welt mit Sonnenschein füllen kann. – Schneewittchen und die sieben Zwerge

Lieber um Gnade flehen, als um Erlaubnis bitten. – Der Glöckner von Notre Dame

Du hast keine Zeit, schüchtern zu sein, du musst kühn und mutig sein! – Die Schöne und das Biest

Auch Wunder brauchen ein bisschen Zeit. – Cinderella

Der richtige Weg ist nun mal nicht immer der einfachste Weg. – Pocahontas

Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten. – Bambi

Wie bei so vielen Dingen ist es das Innere und nicht das Äußere, was zählt. – Aladdin

Man ist nie zu alt, um jung zu sein. – Schneewittchen und die sieben Zwerge

Wenn die Welt dir den Rücken kehrt, dann kehrst du der Welt auch den Rücken! – Der König der Löwen

Das Schicksal liegt in unserer Hand, man muss nur mutig genug sein, es zu erkennen. – Merida

Weißt du was du tun musst wenn du frustriert bist? Einfach schwimmen, einfach schwimmen… – Findet Nemo

Wenn Zusehen alles ist, was du tust, dann wirst du deinem Leben dabei zusehen, wie es ohne dich vorbeizieht! – Der Glöckner von Notre Dame

Manchmal sehen wir nur, wie verschieden Menschen sind. Aber wenn wir nur genau genug schauen, dann sehen wir, wie ähnlich wir uns eigentlich sind! – Aladdin

Hakuna Matata. Das heißt keine Sorgen! – Der König der Löwen

Mittendrin Mittwoch

, Mittendrin Mittwoch

Immer wieder bin ich bei meinen Blogbesuchen auf die Mittendrin Mittwoch – Aktion gestoßen und habe mit großer Freude die kurzen Ausschnitte dazu gelesen.

Dabei wurde die Aktion von der lieben Elizzy von Readbooksandfallinlove ins Leben gerufen. Es soll darum gehen einen Satz oder einen Abschnitt aus der aktuellen Lektüre vorzustellen und dazu ein paar Gedanken zu entwickeln.

Lisa Jackson – Der Skorpion

, Mittendrin Mittwoch

Kurzer Auszug Klappentext:

Winter in Montana. Ein Psychopath fesselt seine weiblichen Opfer an einen Baum, um sie bei eisiger Kälte erfrieren zu lassen. Seine Nachricht an die Polizei: die Initialen der Toten und ein Stern.

Mein Zitat:

„Mörder.“ Das Wort schmeckt bitter.
„Krimineller“ und „Psychopath“ ebenfalls. Denn was ich tue, ist kein Verbrechen, ist nicht einfach eine „Tötung“, keine psychotische Laune, sondern eine Notwendigkeit … eine Berufung. Doch die nicht Aufgeklärten können das nie verstehen.

Ich liebe es einfach, wenn man den Täter und seine Gedankenwelt aus der Ich-Perspektive beschrieben bekommt. Dadurch fühle ich mich beim Lesen immer lebendiger und die Anspannung steigt bei mir automatisch an. Geht das nur mir so, oder ist es bei euch auch ähnlich? 🙂

#KlappentextMontag – Bloggeraktion KW4 2019

, #KlappentextMontag – Bloggeraktion KW4 2019

, #KlappentextMontag – Bloggeraktion KW4 2019

Dabei handelt es sich bei der Aktion um keine Neuerfindung, denn Sinah von Pinkmaibooks hatte die Idee bereits in ihrer Aktion „Klappentext – Donnerstag“. In ihrer Aktion soll es darum gehen, das Buch nicht nach seinem Cover zu verurteilen, sondern viel mehr über seinen Klappentext, nämlich die nackte Wahrheit.

Der unterschied zu meiner Idee ist nur, dass bei meiner Aktion Cover+Klappentext vereint werden, sodass sich Online-Buchstöberer ein Eindruck bilden können, ohne gleich auf eine Meinung zu dem Inhalt zu treffen. Ebenso soll bei dieser Aktion nicht nur ein Buch präsentiert werden, sondern zwei aus dem aktuellen SUB.

Wenn du selber Literaturblogger bist, dann kannst du auch gerne an dieser Aktion teilnehmen:

  • Einfach Kurze Einleitung mit den Regeln zu der Aktion verfassen und zu meinem Blog verlinken
  • Das Banner zu der Aktion darf verwendet werden (Auf Wunsch schicke ich es euch auch gerne zu)

#KlappentextMontag KW 4

, #KlappentextMontag – Bloggeraktion KW4 2019

Klappentext:

Tagebucheinträge einer wahren Geschichte:
Es war einmal ein ziemlich großes kleines Mädchen, das mit ganz vielen wundervollen Gaben gesegnet war. Es konnte in die Herzen der Menschen sehen, war gutmütig und überall gern gesehen. Sie war herzensgut, doch dann kam das Leben. Sie stach sich an der Spindel und fiel in einen Tiefschlaf. Als sie wieder aufwachte, sah sie auf ihr Königreich und erkannte: Es muss aufgeräumt werden.

Durch die mutige Veröffentlichung ihres Tagebuchs gewährt die Autorin Einblick in die beeindruckende Entwicklung ihres Liebeslebens. Nachdem sie in ihren Beziehungen jahrelang viel Leid zu ertragen hatte, weil sie immer an die Falschen geraten war, entdeckte sie, dass sie es mit Narzissten zu tun hatte. Sie beschloss, ihre Opferhaltung aufzugeben und dieses Problem zu lösen. Schließlich zog sie den Richtigen an, um den großartigen Schatz einer märchenhaften Liebe zu heben.

, #KlappentextMontag – Bloggeraktion KW4 2019

Klappentext:

„Welche Haarfarbe legt man sich zu, wenn ein Klassentreffen vor der Tür steht? Aubergine? Wilde Pflaume? Oder Lachs mit lila Strähnchen?“ Schon die ersten Sätze von Christiane Fuckerts Hörbuch lassen die Hörer schmunzeln und machen Appetit auf die nächsten Kapitel Hörvergnügen. Die – zugegebenermaßen – etwas chaotische Werbetexterin Britta schildert darin ihr Arbeits- und Privatleben, das geprägt ist von dem Bemühen, mit ihrer allmählich flügge werdenden Tochter klarzukommen und mit ihren Gefühlen zu drei Männern, von denen sie selbst am wenigsten weiß, welcher nun der richtige sein soll.

Rezension: Blood&Roses

, Rezension: Blood&Roses

, Rezension: Blood&RosesVerlag: Festa
Autor: Callie Hart
Titel: Blood&Roses Buch 1
Genre: Dark Romance
Seiten: 171
Preis: 13,99 €

Hier bestellen


Inhalt:

Ich bin nicht stolz auf die Dinge, die ich getan habe. Doch ich musste Alexis finden. Ich wäre sogar bereit gewesen, für meine Schwester zu sterben.
Alexis war schon seit sechs Monaten verschwunden. So viele endlose, verzweifelte Tage. Dann traf ich Zeth Mayfair, einen der gefährlichsten Männer Seattles. Er erledigt seine dubiosen Aufträge ohne Gewissensbisse.
Ich hätte Angst vor Zeth haben sollen, aber als er mir seine Hilfe anbot, konnte ich unmöglich ablehnen. Dieser skrupellose Mann war meine letzte Hoffnung.
Nein, ich bin nicht stolz auf die Dinge, die ich getan habe …
Zeth: »Ihr Name ist Sloane Romera. Sie will, dass ich ihr Held bin, aber ich bin kein guter Mann. Ich bin ihre Verdammnis.«


Fazit:

Wenn ich sage, ich bin ein Geist, dann meine ich das nicht wörtlich. Ich bin ziemlich lebendig. Oder zumindest leide ich an manchen Tagen genug, um zu wissen, dass ich noch einen Herzschlag habe.

Wie weit würdest du gehen, um deine Schwester zu retten? Für Sloane ist das keine Frage. Sie ist bereit wirklich alles zutun, um Alexis wiederzufinden. Auch wenn das bedeutet, dass Sloane sich auf einen fiesen Deal mit dem Privatdetektiv Elli einlassen muss. Er verlangt, dass sie mit einem völlig fremden Typen schläft, um an Informationen zu kommen. Was sie nicht weiß, dieser Abend wird ihre Welt völlig auf den Kopf stellen.

Während Sloane noch denkt, dass sie sich mit einem Fremden trifft, schaltet sich Zeth Mayfair ein und sorgt dafür, dass sämtliche Verbindungen zu ihrer Schwester gekappt werden. Der Privatdetektiv, die Informationen und ihr „Date“ werden beseitigt. Trotzdem lässt Zeth es sich dann nicht nehmen mit Sloane zu schlafen.  Und damit zeigt er ihr eine Welt, die ihr bis dato völlig fremd gewesen ist. Eine Welt voller Ekstase und Hingabe. Eine Welt, die ihr zwei Jahre verwehrt wird und sie ihr Leben als Ärztin und ohne ihre Schwester führen muss.

Die Geschichte wird Abwechselnd aus der Sicht von Sloane und Zeth erzählt, sodass man sehr gut ihre Gefühlswelten und ihr Leben mitbekommt. Dabei finde ich es bemerkenswert, wie tiefgründig die Charaktere gelungen sind. Während Sloane zu Beginn noch fast schüchtern und unwissend wirkt, erweist sie sich im weiteren Verlauf als gestandene Frau, die weiß, worauf es im Leben ankommt. Aber auch Zeth durchläuft eine tolle Entwicklung. Am Anfang ist er noch der harte Schlägertyp, der nach und nach Gefühle für Sloane entwickelt. Ein Antiheld, der einem immer sympathischer wird.

Doch mein Lieblingscharakter ist Lacey. Ein Mädchen, dass ebenso in der Welt der Bösewichte an der Seite von Zeht mitspielt. Ein Mädchen, dass verrückter nicht sein könnte. Sie kommt ohne Zeth nicht aus. Immer wenn er weg ist, rastet sie komplett aus, verwüstet die Wohnung oder schneidet sich die Pulsadern auf. Sie hat mich mit ihrer kranken Art und Weise stark an Harley Quinn erinnert. Ebenso spielt sie für den weiteren Verlauf auch eine wichtige Rolle.

Durch ihren Selbstmordversuch landet sie in dem Krankenhaus, indem Sloane arbeitet. Kurzum sorgt das dafür, dass Sloane Zeth wiedererkennt und sie mit allen Mitteln probiert an ihn heran zu kommen und damit endlich mehr über den Verbleib ihrer Schwester zu erfahren. Auch wenn das bedeutet sie sich seiner Welt und seinen erotischen Spielchen hinzugeben. Doch insgeheim lechzt sie bereits seit 2 Jahren nach seinen erotischen Fantasien…

Dabei ist der Schreibstil von Callie so herrlich direkt. Sie nimmt kein Blatt Blatt vor den Mund und beschreibt die Szenen so direkt, wie sie sind. Allerdings muss man für sie selbst entscheiden, ob man das mit sich vereinbaren kann und diese erotische Geschichte etwas für einen ist. Für Fans wie mich, ist das aber absolut kein Problem gewesen, sodass ich das Buch in vollen Zügen genießen konnte.

Callie Hart beschreibt Dark Romance als Autorin ziemlich passend:

Dark Romance lässt dich den Anti-Helden lieben und deinen Geisteszustand in Frage stellen, weil dein moralischer Kompass verrücktspielt. Wenn du gute Geschichten über sehr böse Jungs liebst, dann ist Dark Romance genau das Richtige für dich.

Die Geschichte hat überraschende Wendungen, tiefgründige Charaktere, Action und explizite Erotik, die Lust auf mehr machen. Aber auch durch den Cliffhanger am Ende wird man quasi gezwungen sich den zweiten Teil zu holen. Daher kann ich das Buch euch nur ans Herz legen. Es macht einfach Freude zu sehen, wie sich die Charaktere im Laufe der Geschichte verändern.


Kommentar:

, Rezension: Blood&RosesCallie Hart ist die US-Bestsellerautorin der BLOOD & ROSES-Serie, die zurzeit in mehrere Sprachen übersetzt wird.  Nachdem sie sieben Jahre in Australien gelebt hat, wohnt Callie nun in Los Angeles. Sie wandert gerne, verbringt viel Zeit am Strand und besucht oft Yoga-Kurse.