Skip to content

Mittendrin Mittwoch

Mittendrin Mittwoch, Mittendrin Mittwoch

Immer wieder bin ich bei meinen Blogbesuchen auf die Mittendrin Mittwoch – Aktion gestoßen und habe mit großer Freude die kurzen Ausschnitte dazu gelesen.

Dabei wurde die Aktion von der lieben Elizzy von Readbooksandfallinlove ins Leben gerufen. Es soll darum gehen einen Satz oder einen Abschnitt aus der aktuellen Lektüre vorzustellen und dazu ein paar Gedanken zu entwickeln

Herzschlag der Gewalt – Matthias Soeder

Mittendrin Mittwoch, Mittendrin Mittwoch

Kurzer Auszug Klappentext:

Es entbrennt ein Kampf gegen menschliche Gier und Machtgelüste. Ein Kampf ums nackte Überleben und Gerechtigkeit.

Mein ausgewähltes Zitat:

Am nächsten Tag rief Alexander bei Heiner an.
„Ja, es ist dringend. Wir müssen reden.“, sagte Alexander.
„Komm Morgen in mein Büro.“
Alexander wusste, dass Heiner alles versuchen, um ihn als Geheimagenten zu behalten. Er hatte jedoch nicht die geringste Ahnung, zu welch hinterhältigen Tricks Heiner fähig war.

Ich habe dieses Zitat ausgesucht, weil es mich über die Liebe nachdenken ließ. Alexander möchte seine Arbeit als Geheimagent aufgeben, weil er seine Partnerin Valentina nicht länger anlügen will. Und da habe ich mich selber gefragt, ob Lügen in einer Beziehung ok sind oder nicht? Und ob ich meine eigenen Wünsche für die richtige Partnerin hinten anstellen würde?

Dabei bin ich selber zu dem Ergebnis gekommen, dass kleine Notlügen in einer Beziehung ok sind (Jeder erzählt doch ab und an Eine oder nicht? ;)), aber sofern es über die Treue hinaus geht, ist es für mich ein absolutes No-Go!!! Ebenso würde ich mich für eine Beziehung niemals verbiegen. Es bringt doch nichts sich für die Liebe aufzuopfern, wenn man dabei tot unglücklich ist, oder wie seht ihr das? Wie steht ihr zu dem Thema?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: