Skip to content

Mittendrin Mittwoch

Mittendrin Mittwoch, Mittendrin Mittwoch

Immer wieder bin ich bei meinen Blogbesuchen auf die Mittendrin Mittwoch – Aktion gestoßen und habe mit großer Freude die kurzen Ausschnitte dazu gelesen.

Dabei wurde die Aktion von der lieben Elizzy von Readbooksandfallinlove ins Leben gerufen. Es soll darum gehen einen Satz oder einen Abschnitt aus der aktuellen Lektüre vorzustellen und dazu ein paar Gedanken zu entwickeln

Konstantin Wecker – Der Klang der ungespielten Töne

Mittendrin Mittwoch, Mittendrin Mittwoch

Auf seiner Suche nach der Wahrheit der Musik droht der junge talentierte Musiker Anselm Cavaradossi sich selbst zu verlieren. Weder Blues noch Rock ’n‘ Roll noch die Begegnung mit dem geheimnisvollen Lehrer Karpoff vermögen seine Sehnsucht zu stillen. Enttäuscht gerät er in die Fänge des Musikbusiness: Partys, falsche Freunde und die Ehe mit einer Frau, die er nicht liebt. Erst die Cellistin Beatrice öffnet ihm die Augen …

War es noch anfangs spannend, mit irgendwelchen Sternchen, Busenwundern und Prominenten fotografiert zu werden, an Türstehern vorbeizuschweben, in VIP-Lounges mit Champagner zugeschüttet zu werden, so ahnte ich schon nach kurzer Zeit, dass diese armen Nachtwesen keine eigene Existenz hatten, dass ihre Daseinsberechtigung sich aufs Angesehenwerden reduzierte, dass sie sich erst am nächsten Morgen beim Durchblättern der Klatschspalten und Hochglanzfotos zu spüren glaubten.

Auch wenn ich diese Formulierung beeindruckend finde, ist für mich diese Kritik etwas übertrieben. Klar zeigt es auf der einen Seite die Schattenseite der Stars und Sternchen, aber auf der anderen Seite schert er auch alle über einen Kamm. Ich denke, dass die meisten sich nur anfangs an den Klatschspalten erfreuen und dann nach und nach merken, dass es eben ihr Beruf ist und sie sich dann auch Existenzen aufbauen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: