Skip to content

Mittendrin Mittwoch

Mittendrin Mittwoch, Mittendrin Mittwoch

Immer wieder bin ich bei meinen Blogbesuchen auf die Mittendrin Mittwoch – Aktion gestoßen und habe mit großer Freude die kurzen Ausschnitte dazu gelesen.

Dabei wurde die Aktion von der lieben Elizzy von Readbooksandfallinlove ins Leben gerufen. Es soll darum gehen einen Satz oder einen Abschnitt aus der aktuellen Lektüre vorzustellen und dazu ein paar Gedanken zu entwickeln.

Sternenfutter – Frank Schuster

Mittendrin Mittwoch, Mittendrin Mittwoch

Kurzer Auszug Klappentext:

„Sternenfutter“ entwirft eine Welt, in der Menschen zu Nahrungsmitteln geworden sind. In dem in naher Zukunft spielenden Roman ist die Erde von einer der Menschheit überlegenen Spezies erobert worden – den Phagen.

Mein Zitat:

Jara singt.
Er singt gerne. Es weckt schöne Gefühle. Sie machen, dass der Atem ruhiger geht und der Brustkorb leichter wird. Als ob sich das Herz im Inneren wie eine Hand öffnet. Beim Singen und danach fühlt er sich befreit. Obwohl er weiß, dass er weiterhin gefangen ist.

Ich habe mich für dieses Zitat entschieden, weil Musik für mich in etwa das Gleiche bedeutet. Musik ist etwas Schönes, dass das Herz berührt. Musik hilft mir in guten, sowie in schlechten Zeiten. Sie motiviert mich oder bremst mich, sie sorgt für einen kurzen Adrenalinkick und beschert mir Gänsehaut.

Im Moment laufen bei mir „Raf Camora – So Lala“ und „LASKAH – Aje“ auf Dauerschleife!
Seid ihr auch Musikjunkies? Was hört ihr zur Zeit? 🙂

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: