Skip to content

Kreatives: Sabrina – Das Ende

Kurzgeschichten, Kreatives: Sabrina – Das Ende

Hier geht es noch einmal zum ersten und zweiten Teil: Sabrina Teil 1 und Sabrina Teil 2

…Dann legt sie wieder auf, packt ihr Handy in die perfekt sitzende skinny fit Jeans und schmeißt sich ihrem Freund total verstrahlt an den Hals. „Weißt du was gerade passiert ist, Schatz?“ Aber Sabrina wartet die Reaktion ihres Freundes überhaupt nicht ab, gibt ihm noch schnell einen Kuss auf den Mund und läuft dann total verspielt in Richtung des Lehrerzimmers. In Gedanken hat sie schon alles in dieser kurzen Zeit nach dem Telefonat perfekt durchdacht. „Fuck it, suck it, i love it – ich bin raus!“, ihre Gedanken springen hin und her. Kurz bevor sie das Lehrerzimmer erreicht, kommt ihr schon der Klassenlehrer entgegen und schaut sie verdutzt an. „Hallo Herr Friedrich, leider muss ich Ihnen sagen, dass ich nie wieder zur Schule kommen werde…“ und schon ist sie wieder weg. Herr Friedrich hat noch nicht einmal darauf antworten können. Entsetzt bleibt er zurück. Aber Sabrina ist das egal, sie ist voll und ganz in ihrer eigenen Welt. Während sie noch ein letztes Mal durch die Schulgänge geht, um ihre Sachen zu holen, überkommt sie ein völlig irrationaler Gedanke. „Für einen letzten emotionalen Abgang ist das noch viel zu wenig. Alle sollen mich schließlich in Erinnerung behalten.“ Daraufhin macht sie noch mal halt auf dem Damen W.C., streift sich ihre Klamotten vom Körper, schmeißt sie in den Mülleimer und rennt völlig nackt durch die Schule. Dabei ruft sie durch die Gänge „Endlich bin ich frei und kann mein eigenes Leben führen…“. Die Schüler gucken sie mit großen Augen an und können die Situation überhaupt nicht realisieren. Und dann ertönt plötzlich der Schulgong…

…Beziehungsweise der Wecker von Sabrina. 5 Uhr morgens. Entgeistert erschrickt sie aus ihrem Traum hoch und steht schockiert senkrecht im Bett. Ihr erster Gedanke „Alter, was stimmt denn nicht mit mir.“, regiert die ersten Minunten! Doch dann ist sie wieder auf den Boden der Tatsachen angekommen und macht sich wie jeden Morgen für die Schule fertig und lebt ihr Leben normal weiter.

Kommentar:

Inspiriert von dem Film „Need for Speed“. Ich habe für euch hier die Szene noch einmal angepinnt: https://www.youtube.com/watch?v=WtX1nFYZwDk

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: