Allgemein

Projekte: „Die Sucht!“ Mein Schreibtagebuch 8

Nach der Blogpause geht es heute auch weiter mit dem Buchprojekt! Ich habe mir extra vorgenommen schon früh morgens direkt nach dem Aufstehen etwas zu schreiben. Also habe ich mir direkt eine Tasse Kaffee gemacht und mich an meinen Laptop gesetzt. Natürlich durfte meine Lieblingsplaylist nicht fehlen. Dann habe ich kurz etwas hin und her überleg. Wie startest du wieder? Wie soll es weiter gehen? Was hast du schon geschrieben? Und schon wusste ich, wie ich starte und wo ich anfange. Mir ist es heute auch wieder relativ einfach gefallen die Wörter zu schreiben. Ich habe meinen persönlichen Flow gefunden und so wird es auch zukünftig weiter gehen. Schritt für Schritt, Satz für Satz und Zeile für Zeile!

Vielleicht habt ihr ja sogar Lust mich bei diesem Projekt zu unterstützen.  Ihr seht potenzial in dem Buch? Schon mit einem Euro würdet ihr viel bewirken! Klickt einfach den Link an und werdet ein Teil vom Team! Überlegt es euch, bitte 😉

https://www.leetchi.com/c/projekt-team-captain-books

Hier nun der heutige kleine Ausschnitt. Wie gefällt er euch?

Ich persönliche trainiere am Liebsten mitten in der Nacht. Draußen ist es ruhig und man wird von niemanden gestört. Gut, dass ich von meinem Verein einen eigenen Schlüssel für die Schwimmhalle am Stadtrand bekommen habe. In vielen anderen Clubs ist es so, dass die Trainingszeiten vom Trainer diktiert werden und sie meisten mehrere Einheiten am Tag absolvieren müssen. Ich allerdings habe die Freiheit eigenverantwortlich zu trainieren. So lange ich meine Leistung abrufen kann, habe ich die Wahl zu trainieren wie und wann ich möchte. Es ist ungefähr 23 Uhr und ich komme langsam mit meinem Auto an der Schwimmhalle an. Draußen ist es totenstill, alle Parkplätze sind frei und die Straßenlaternen scheinen Punktuell mit ihrem gelb gebleichten Licht. Gerade als ich aus dem Auto aussteigen möchte, flitzt eine schwarze Katze mit aufgesträubtem Fell an mir vorbei. Kurz erschrecke ich und denke mir “Ist das einer dieser schlechten Witze aus den langweiligen Horrorfilmen?”, doch dieser Gedanke ist schnell wieder verdrängt.

 

Bleibt munter und lasst euch nicht ärgern!

Euer Captain Books

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.